Adolph-Goldschmidt-Zentrum zur Erforschung der romanischen Skulptur
Home
Goldschmidt
Visualisierung romanischer Bauskulptur
Nachlass Weitzmann/Fiedler
Corpus Medii Aevi
Forschung
Kooperationen
Links
Kontakt
Impressum

Erschließung, Digitalisierung und Bereitstellung des Nachlasses der "Berliner Jahre" von Kurt Weitzmann (1904-1993) und Josepha Weitzmann-Fiedler (1904-2000)

Zu den herausragenden Schülern und Doktoranden Adolph Goldschmidts zählten u.a Kurt Weitzmann und Josepha Weitzmann-Fiedler. Beide studierten Kunstgeschichte und klassische Archäologie an der
Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin.
Kurt Weitzmann wurde 1929 bei Goldschmidt mit dem Thema: "Die Elfenbeinkästen aus der mittelbyzantinischen Zeit" promoviert, Josepha Weitzmann-Fiedler im Jahr darauf mit dem Thema: "Die Aktdarstellung in der Malerei: vom Ausgang der Antike bis zum Ende des romanischen Stils".
Zu ihrem Nachlass zählen u.a. die Manuskripte und Materialien ihrer Disserationen und umfangreiche Seminarunterlagen aus ihrem Studium.

Der Nachlass ihrer "Berliner Jahre" wurde mittels HyperImage online publiziert.


Kurt Weitzmann und Josepha Weitzmann-Fiedler
Weitzmann, Kurt: Sailing with Byzantium from Europe to America. The Memoirs of an Art Historian, München: Editio Maris 1994, Tafel XXXII.


Berlin - Friedrichsbrücke mit Nationalgalerie. Besucht am 11. Juni 1920 (handschriftlicher Vermerk auf der Rückseite)
Postkarte aus dem Nachlass von Kurt Weitzmann

Madrid, Real Biblioteca del Monasterio de San Lorenzo de El Escorial, Beatus von Liébana, Apokalypse von San Juan: Adam und Eva
Karteikarte aus dem Nachlass von Josepha Weitzmann-Fiedler, Material zu ihrer Dissertation "Die Aktdarstellung in der Malerei: vom Ausgang der Antike bis zum Ende des romanischen Stils"